Behandlungen

die unsere Praxis ihnen bieten kann !

 

Notiz : Die Behandlungen für Selbstzahler sind mit einem * gekennzeichnet !

Die Bobath-Therapie ist ein spezielles Konzept für Patienten mit neurologischen Erkrankungen zum Beispiel Schlaganfall, Schädelhirntrauma. Durch konsequente Förderung und Stimulation des Patienten durch die Therapeuten werden die verloren gegangenen motorischen Funktionen durch Anbahnen versucht wieder herzustellen. Weiterhin müssen die Angehörigen mit eingebunden werden, um die alltäglichen Dinge ständig richtig anzubahnen. Durch die wiedererlangten oder verbesserten motorischen Bewegungen kann der Patient seinen Alltag wieder selbstständiger bzw. problemloser gestalten.
Bei der Elektrotherapie behandelt der Therapeut einen oder mehrere Körperteile mit unterschiedlichen Stromformen. Die verschiedenen Stromarten bewirken durch ihre Durchblutungsförderung und Stoffwechselsteigerung eine Schmerzlinderung, eine Reduzierung von Schwellungen und Lockerung der Muskulatur. Auch wird durch eine Anregung der Nerven- und Muskelfasern eine Schwächung der geschwächten und teilgelähmten Muskulatur vermindert bzw. die Funktion wird erhalten.
Wenn Sie nicht zu uns kommen können, dann kommen wir auch gerne zu Ihnen nach Hause.

Anwendungsbereiche!

     

Schulterbeschwerden

Gezielte Behandlung von Schmerzpunkten

Verspannungen

Schulterbeschwerden Gezielte Behandlung von Schmerzpunkten Verspannungen
     
Hüftgelenksbeschwerden Rückenbeschwerden Ischiasbeschwerden
Hüftgelenksbeschwerden Rückenbeschwerden Ischiasbeschwerden
     
Kniegelenksarthrose Muskelzerrung, Muskelriss Tennis-, Golfellbogen
Kniegelenksarthrose Muskelzerrung, Muskelriss Tennis-, Golfellbogen
     
Gezielte Behandlung von Schmerzpunkten Spunggelenksbeschwerden
Sehnenscheidenentzündung
Gezielte Behandlung von Schmerzpunkten Spunggelenksbeschwerden Sehnenscheidenentzündung
     

Natürlich heilen mit der Kraft des Lichtes

Die Lasertherapie ist eine Behandlung mit energiereichem Licht, die hohe Lichtmengen in das Gewebe einbringt. Dadurch wird die Heilung nachhaltig angeregt. Die Therapeutische Wirksamkeit dieser physikalischen Methode ist durch 10-jährige klinische Erprobung erwiesen.

* Das Praxisteam informiert  Sie gerne über einen individuellen Behandlungsplan und die entstehenden Kosten!

     
     
Bei der Kältetherapie zum Beispiel durch Eisabreibung ziehen sich die Gefäße zusammen und die Durchblutung wird verringert. Durch die Kälteeinwirkung werden Entzündungsreaktionen im Körper gehemmt und die Schmerzwahrnehmung in Muskeln und Gelenken nimmt ab.
KG (Krankengymnastik) am Gerät wird vorwiegend zum Ausgleich muskulärer Defizite eingesetzt. Muskuläre Defizite des Skelett- und Bewegungsapparates treten zum Beispiel nach Verletzungen und Operationen auf. Das gezielte therapeutische Muskeltraining an speziellen Geräten sorgt für eine möglichst schnelle Rehabilitation, kräftigt den gesamten Bewegungsapparat und verbessert Koordination und Ausdauer.
Mit dieser Methode kann man durch Mobilisation der Kiefergelenke sowie der Schädelknochen positiven Einfluss auf z.B.: Kiefergeräusche, Tinnitus und Kopfschmerzen nehmen.
Beim Tapen werden elastische Klebebänder direkt auf die Haut im Verlauf der schmerzhaften Muskeln und Sehnen angebracht. Dort verbleiben diese einige Tage bis zu 2 Wochen, um die Blut- und Lymphzirkulation anzuregen und somit eine Schmerzlinderung zu erreichen.
Die Krankengymnastik kann sowohl aktiv als auch passiv durchgeführt werden. Bei der aktiven Behandlungsform werden praktische Übungen durchgeführt. Je nach Bedarf werden auch Hilfsmittel wie zum Beispiel Pezzibälle oder Therapiebänder eingesetzt. Hierbei geht es um die Kräftigung bzw. Stabilisierung der Gelenke und der Muskulatur, um mehr Sicherheit im Alltag zu erreichen. Bei der passiven Behandlungsform bewegt der Therapeut die Gelenke durch gezielte Handgriffe und dehnt die Muskulatur. Zur dauerhaften Sicherung des Therapieerfolgs erlernen die Patienten vom Physiotherapeuten individuell abgestimmte Übungen, die leicht zu Hause ausgeführt werden können.
Das McKenzie-Konzept ist eine spezielle Methode für Patienten mit Wirbelsäulenbeschwerden. Durch Eigenübungen der Patienten werden die betroffenen Nacken- und Rückenschmerzen langfristig reduziert. Wenn das Übungsprogramm nicht ausreicht, hilft der Therapeut mit bestimmten Handgriffen nach, um den Übungseffekt zu intensivieren.
Die Lymphdrainage fördert durch sanfte spezielle Griffe auf der Haut den Abfluss der Lymphflüssigkeit. Zuerst werden die zentralen Lymphknoten mit sanften kreisenden Bewegungen angeregt, anschließend arbeitet sich der Therapeut dem Verlauf der Lymphgefäße folgend ins betroffene Gebiet vor. Durch die Therapie wird ein schnelleres und kontinuierliches Abschwellen der betroffenen Region, eine Reduktion des Schmerzes und eine verbesserte Beweglichkeit erreicht.
Bei der Manuellen Therapie wird gezielt das Gelenk behandelt, das für Fehler in der Körperhaltung bzw. mangelnde Beweglichkeit verantwortlich ist. In der Behandlung führt der Physiotherapeut das Gelenk mit einem bestimmten Druck in die eingeschränkte Richtung. Anschließend werden aktive Übungen für die umgebende Muskulatur durchgeführt. Damit wird die Beweglichkeit erhalten und der langfristige Schmerz reduziert.
Klassische Massage:
Die Technik dient der mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreize. Die Behandlung fördert die Durchblutung, zudem wird der Stoffwechsel angeregt. Dies trägt zur Entspannung und Lockerung der Muskulatur bei zum Beispiel bei Myogelosen, Narbenbehandlung, Gewebeverklebungen.

Bindegewebsmassage:
Die Bindegewebsmassage gehört zu den so genannten Reflexzonenmassagen. Die Grundidee hinter diesen Techniken ist, dass die Behandlung nicht nur lokale Effekte am Ort der Massage bewirken soll, sondern über bestimmte Nervenreizungen erzielt man auch Fernwirkungen auf innere Organe.
Bei der orofazialen Behandlung werden Funktionsstörungen des Mundes, die zu Komplikationen während der Kommunikation, Atmung oder Nahrungsaufnahme führen, behandelt. Durch gezielte Stimulation der Mundmuskulatur durch den Therapeuten erlangen die Patienten eine Besserung bei Schluckstörungen, zum Beispiel bei Trachialkanülen-Management.
Krankengymnastik nach Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation ist eine physiotherapeutische Behandlungsmethode, bestehend aus festgelegten Bewegungsabläufen, welche sich an der normalen motorischen Entwicklung orientieren. Durch PNF wird die Reizbildung und Reizleitung im nervalen und muskulären System für eine sinnvolle Koordination aller Muskeln und Gelenke des Körpers wiederhergestellt. PNF verbessert also das Zusammenspiel von Nerven und Muskulatur. Dadurch erzielt man: Normalisierung der Muskelspannung, Förderung der Motorik, der Mobilität, der dynamischen Stabilität, Ausdauer, Kraft und der Koordination.
Während der Behandlung im Schlingentisch liegt der Patient bequem auf einer Therapieliege. Becken und Beine oder auch Kopf und Arme sind in Baumwoll-Schlingen gebettet, die mittels Karabinerhaken am Schlingentisch befestigt sind. Ganz gezielt und schonend kann der Physiotherapeut nun im Schlingentisch schmerzhafte und schwer bewegliche Gelenke behandeln. Wohl dosierter, individuell angepasster Zug (Traktion) an Beinen, Armen oder am Kopf entlastet die betroffenen Gelenke und Ihre Wirbelsäule – so dass Schmerzen oft spontan nachlassen.
Mit mechanischen Stoßwellen werden Heilungsprozesse auf natürlichem Weg aktiviert und beschleunigt.

Anwendungsbereiche!

     
Tennisellbogen Tennisellbogen Arthrose des
Daumensattelgelenks
Tennisellbogen Tennisellbogen arthrose des daumensattelgelenks
     
Trigger- und
Schmerzpunkte
Trigger- und
Schmerzpunkte
Achillessehnen-
beschwerden
Trigger-schmerzpunkte achillessehnenbeschwerden
     
Schulterbeschwerden Schulterbeschwerden Fersensporn
schulterbeschwerden01 schulterbeschwerden02 fersensporn01
     
     

* Das Praxisteam informiert  Sie gerne über einen individuellen Behandlungsplan und die entstehenden Kosten!

Bei der Wärmetherapie zum Beispiel mit einer Fangopackung oder Heißen Rolle kommt es zu einer Erwärmung des Körpers in dem angewandten Bereich, dies führt zu einer besseren Durchblutung, die Blutgefäße erweitern sich und die Muskeln entspannen dadurch. Somit ist eine optimale Vorbereitung für die nachfolgende Behandlung geschaffen.